ICH MUSS TURNEN

Montag, 1.7., ziemlich früh, ehrlich gesagt viel zu früh

Das Telefon klingelt. Da reagiere ich erst mal gar nicht. Und dann geht der liebe Anrufbeantworter an, und ich traue meinen Ohren kaum: ich kann meine Prinzessin vorzeitig aus der Klinik abholen!

Da kann sogar ich mich vor zehn Uhr morgens aufrappeln und rase nach Dresden.

Dieses Mal komme ich sofort dran, und der Tierarzt wirkt etwas konsterniert.

Er sagt :"Sie hat doch keinen Krebs, obwohl ich das nicht verstehen kann." ( Hurra, ich höre sofort auf zu Rauchen! )"Aber sie hat etwas, das genauso schlimm ist." ( Mist, habe ich da bei meiner Bestellung irgendetwas übersehen? )"Sie hat nämlich eine chronische Blasenentzündung, muss täglich hier kathetert werden, bis wir ihr einen Katheter hineinoperiert haben, wenn Sie das möchten. Ansonsten kann sie nicht überleben."

Wunderbar! Ganz grosse Klasse! Bin voll begeistert!

Irgendwie ist das aber nicht direkt das gewesen, was ich mir bestellt hatte. Trotzdem! Die Optimistin will erst mal nur herausgehört haben: KEIN KREBS: Kein Krebs ist kein Krebs, und ich darf meine CHEFIN mit nach Hause nehmen.Wir sind beide ja sooo froh. Sie ist frisch kathetert, und ich quäle mich auch. Habe ganz schön auf den Pudding gehauen von wegen einfach mal so mit dem Rauchen aufzuhören.

Aber da muss ich jetzt durch, ich hab`s versprochen. Und sie ist immer bei mir, da kann ich nicht schummeln. Schon gar nicht, wenn ich in ihre herrlichen grundehrlichen Augen blicke...

Und da ich gerade dabei bin, mir ja trotzdem etwas Gutes zu tun, tue ich mir gleich noch etwas Gutes und fahre ins Fitness - Studio. Mit dem Auto, versteht sich, nicht mit dem Rad. Wir wollen es nicht übertreiben. Ich kann leider nicht behaupten, dass ich oft dort bin. Aber immer, wenn ich endlich mal wieder dort war, war ich hinterher sehr froh. Weil ich dann wusste, dass ich die nächsten Tage ohne Gewissensbisse nicht schon wieder dort hin musste.

Meine wunderschöne schlanke Freundin Marlene hat mich sehr geschickt dort hin gelotst. Nicht so plump wie wahr unter dem Motto ."Also, weisst du, langsam solltest du mal...". Nein, viel sensibler.Wir waren auf dem Weg ins Kino wie jeden Dienstag und wollten vorher noch schnell zu BENETTON. Das heisst, sie wollte, ich nicht, denn da gibt es ja doch nur in die Länge gezerrte Kleinkindsächelchen. Und eine Extraportion Frustration braucht schliesslich keine Frau. Aber diesmal irrte ich, denn da gab es etwas exorbitantes ganz in schwarz, das uns beiden gefiel. Wir sind beide geschieden, beide fast gleich klein und lieben unsere gemeinsamen Abende, die wir uns auch früher - unter der bleiernen Last der letzten Ehejahre - nie vermiesen lassen haben. Denn, wie sage ich immer : Die Männer kommen und gehen - die Freundinnen bleiben.

Und wir lieben beide die klassischen Konzerte in der Semperoper, wo man schon beim Mantelabgeben schmerzhaft daran erinnert wird, dass man ein ganz besonderes Haus betrat. Der Garderobenpreis treibt einen in den Ruin. Und doch gönnen wir uns in jeder Pause ein schaues Glas Sekt und eine Zigarette ( ich ja nun leider nicht mehr ) und geniessen den ausserordentlichen Luxus, in der Nähe solcher phantastischen Musiker solch phantastische Musik hören zu können.

Na, jedenfalls, wir wollten ausnahmsweise den gleichen schwarzen Pullover, Marlene in die linke Kabine, ich in die rechte. Sie mit einer Grösse M und ich mit einer Grösse M. Und zur gleichen Zeit wie ich guckte sie aus der Kabine und sie rief:"Haben Sie dieses Teil auch in Grösse XS?" und ich - viel verzweifelter:"Haben Sie dieses Teil auch in der Grösse XL?"

Es ist unschwer zu erraten, wer von uns beiden mit einem winzigen Teilchen herausschwebte, denn die Frage nach Grösse XL schien fast einem unsittlichen Antrag gleichzukommen.

Und das war also dann auch der Tag, an dem ich ganz alleine für mich beschloss, von nun an endlich auch in die Riege zu treten.

Und was läge näher, als in die Riege meiner schönen Freundin einzutreten, die dort schon seit Jahren fleissig turnt. Sie war in diesem Moment natürlich mein Vorbild. Das braucht frau dringend, wenn sie sich so etwas Schweres vornimmt.

28.2.05 17:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen