HEUTE WIRD GETROFFEN

Dienstag, 2.7.

Nun muss ich jeden Tag mit meiner Prinzessin in die Landeshauptstadt fahren, um sie einmal täglich kathetern zu lassen. Was macht sie bloss mit der ganzen anderen Flüssigkeit? Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass man nur einmal am Tag müssen kann. Also, ich könnte das nicht. Aber swie hat keine Wahl, und hoffentlich hat diese Quälerei bald ein Ende durch die Operation. Der Katheter muss erst hergestellt werden, weil es sowas für Hunde noch gar nicht gibt, nur für Kühe und andere sogenannte Nutztiere. Wahrscheinlich macht sonst niemandso was. So, wie der Tierarzt mich angeguckt hat, als ich den Dauerkatheter wollte, könnte man schon zu diesem Schluss kommen.

Dann sind wir eben die ersten. Sie hat`s verdient.

Ich bin ja schon froh, dass ich nicht schon früh um sieben dort antanzen muss - wegen Wochenende und so. Aber viele Tage halte ich das wahrscheinlich nicht ohne Schlaf und Zigaretten aus. Letzte Nacht war es wieder früh halb vier, als ich endlich ins Bettchen konnte. Und ich leide leider noch nicht an seniler Bettflucht, die mich frühzeitig aus dem Bett treibt. Aber ich habe es mir schon immer mal beim Universum präventiv bestellt. Man gewinnt so viel Zeit dadurch.

Und dabei kommt es doch heute drauf an : Heute wird sich doch getroffen!

Ich habe gestern noch Robert, Architekt, angerufen. Er klang ganz Sympathisch und erzählte gleich begeistert von einer neu eröffneten Kneipe in Kötzschenbroda, die er mir unbedingt zeigen will. Ich liebe neue Kneipen und lasse ihn gerne zwei Plätze für uns bestellen. Das muss man dort, weil es immer so voll dort ist.

Jedenfalls wollen wir uns heute abend dort treffen, denn heute abend habe ich frei, da arbeitet meine Lieblings _ Aushilfs _ Silvia für mich, eine ganz liebe. Ein schönes Gefühl für mich, denn ich habe nach langer Zeit endlich wieder jemand gefunden, der ich voll vertraue, und die als Stammgast alle meinen anderen Stammgäste kennt und gut mit ihnen umgehen kann.

Also, mal sehen, Mister one...

Aber erst muss ich mal sehen, was sich so machen lässt. Ich kann mir schöne Augen machen, und ich habe einen grossen Mund, da passt eine Menge Lippenstift drauf. Das Feenhaar föhne ich geschickt zu Filmhaar um - für einen Abend - da darf aber kein Lüftchen dazwischen kommen, sonst wird`s Mist. Habe ich eigentlich meine Beine schon erwähnt?

Es geht. Frau schraubt Jahr für Jahr ihre Ansprüche etwas herunter, und schon geht es wieder ein bisschen.

Na, dann wollen wir mal...

 

27.1.07 18:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen